iPad1 – diy Wandhalter

Nachdem das iPad dank Jailbreak und Scripts nun zuverlässig im Sinne der Haussteuerung an und aus geht, muss ein vernünftiger Wandhalter her. Natürlich diy!

Der Plan

Ich habe mir überlegt, dass ein breiter Rahmen, der den Rahmen des iPads incl. des Ladekabels verdeckt, gut aussehen würde. Der Rahmen soll dann über einer UP-Dose befestigt werden, worüber das iPad auch Strom beziehen kann.

Die Vorbereitung

Als Ausgangsmaterial habe ich wieder Multiplex verwendet. 15mm Stärke und BxH 32x27cm. Um den manuellen Werkzeugwechsel in der Fräse zu ersparen habe ich alles für den Fräser der kleinsten Struktur ausgelegt: 3,175mm = 1/8 Zoll.

Mit BlenderCAM habe ich die benötigten Konturen erstellt und mit entsprechenden Fräs-Strategien versehen um z.B. Ausschnitte und Pockets zu bekommen.

Die Befestigung

Die Wandbefestigung wird mit zwei 45° angesägten Leisten umgesetzt. Diese Methode nennt man „french cleat“. Zwei Vorteile: Es ist eine flache Befestigungsart und durch die Schwerkraft zieht sich der daran aufgehängte Halter automatisch zur Wand hin.

Der Wandhalter

Der gefräste Halter sieht dann wie folgt aus:

Auf der Vorderseite habe ich die Außenkanten noch mit einem Abrundfräser bearbeitet – Geschmackssache. 🙂

Auf der Rückseite sieht man die Aussparung für den Ladestecker und die Kabelführung.

Die Halteleiste wird dann einfach nach Belieben (Höhe, Ausrichtung) angeschraubt, und hält auch gleichzeitig das iPad im Wandhalter, wenn sie über das iPad hinweg verläuft.

Die Stromversorgung

Apple ist ziemlich störrisch was die Akzeptanz der Stromversorgung zum Laden angeht.

Laut EU-Norm EN 62684:2010 bzw. IEC 62684:2011 soll ein einheitliches Ladegerät für alle ab 2011 verkauften Mobiltelefone verwendbar sein: commonExternal Power Supply EPS. Als Kennzeichnung als Ladegerät und Unterschied zum USB-Host, der maximal nur 500mA liefern soll, ist die USB-Datenleitung D+ und D- mit einem Widerstand von maximal 200Ω gebrückt.

Mit so einem Standard-USB-Ladegerät lässt sich jedoch kein iPhone, iPod, iPad laden. Apples Ladegeräte haben zwei Spannungsteiler, um D+ und D- auf bestimmte Potentiale zu setzen und damit die zur verfügungstehende Stromstärke zu codieren.

Inzwischen verwende ich ein zentrales Netzteil mit 12V. Über die langen, dünnen Drähte würde sich der Spannungsabfall bei 5V zu start bemerkbar machen. Mit 12V und gleicher Leistungsaufnahme reduziert sich der Strom so schon erheblich. Um am Tablet wider 5V zu bekommen, wollte ich DC-DC-Wandler einsetzen.

Die im Internet gefundenen Vorschläge mit Wiederstandsspannungsteilern die Pegel herzustellen haben in meinen Versuchen leider nicht funktioniert. Schlußendlich habe ich nun einen KFZ-Ladeadapter zerlegt, bei dem ich mal gesehen hatte, dass sich daran ein Apple-Gerät aufgeladen hat.

Das Resultat

So sieht der Wandhalter nun mit Tablet an der Wand aus:

ToDos

Ich denke ich werde den Rahmen noch einfärben, damit er sich von der Wand abhebt. Ein Loch für den Helligkeitssensor (und Homebutton) werde ich auch noch bohren müssen.

G-Code

Wer den Halter nachbauen möchte, kann hier die Datei mit den Fräs-Daten (G-Code: (wird überarbeitet, da sich ein Fehler eingeschlichen hat)) herunterladen. Ich habe die Daten mit grbl 0.9j ausführen können.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Bablofil Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.